Zwischen Verbot, Befreiung und Optimierung

Zwischen Verbot, Befreiung und Optimierung

Sexualität und Reproduktion in der Schweiz seit 1750

 

Bestellung bei interact-verlag.ch

 

Sexualität galt lange als biologische Konstante: Dem Mann war ein starker, der Frau ein schwacher «Sexualtrieb» zugeschrieben, was bis weit ins 20. Jahrhundert nicht nur die Sexualethik, sondern hatte Einfluss auf die gesellschaftlich akzeptierte männlich und weibliche Geschlechterrolle bestimmte.

 

Im Zentrum dieser Darstellung steht die sich wandelnden Vorstellungen von Sexualität und wie die Schweiz als Gesellschaft diese in Politik und Recht diskutiert, normiert und gestaltet hat, wie sie institutionalisiert wurden und heute Handlungsfelder der sexuellen Gesundheit bilden. Entsprechend dem jeweiligen gesellschaftlich-historischen Kontext werden Themen wie Onanie, Homosexualität, Prostitution, sexuelle Gewalt, Geschlechtskrankheiten, Verhütung, Schwangerschaftsabbruch, Reproduktionstechnologien, Sexualreform, Sexualaufklärung und -pädagogik beleuchtet.
Die Themen sexuelle Gesundheit und sexuelle Rechte bilden den Schluss und stehen für die Gegenwart.

 

Bestellung bei interact-verlag.ch

Format

322 S./p.

Bestellnummer

1683-01
1683-02
1683-03

Preis

CHF 55.00
vergriffenvergriffenvergriffen